Schöne Osterferien

Wir wünschen allen Kindern und Eltern schöne und erholsame Osterferien. Genießt den Frühling!

Kindermasken für alle!

Unsere Schule ist in Zeiten von Corona sehr gut aufgestellt. Das liegt an mehreren Komponenten:

Unser Hygienekonzept ist stimmig und die Kinder halten sich perfekt daran.

Aber unser Schulträger trägt ebenfalls einen erhelbichen Anteil an unserem Schutz. Seit einiger Zeit laufen bei uns hocheffiziente Lüftungsgeräte, CO2-Ampeln teilen uns mit, wann wir lüften müssen, und nach den Osterferien bekommt jedes Kind zwei passende und qualitativ hochwertige Masken. Vielen Dank dafür!

Nach 50 Jahren die alte "Wirkungsstätte" besuchen

50 Jahre ist es her, da fingen Peter Schäffer und Rolf Bamberger an der Grundschule Weitefeld als junge Lehrer an. Vier Klassen gab´s im heutigen Altbau und zwei Klassenräume im Pavillion auf dem Schulhof. Vieles hat sich verändert: Die Schiefertafeln mit Griffel werden nun durch unsere Whiteboards ersetzt, mehrere Klassenräume sind entstanden und so viele Männer gibt es hier auch nicht mehr. Auch die Klassengrößen sind geschrumpft. So saßen früher bis zu 50 Kinder gequetscht in einem Klassenraum. Heute undenkbar!

Als Dankeschön für die Einladung haben die zwei Herren dem Förderverein eine großzügige Spende hiergelassen. Vielen Dank dafür!

Schön, dass Sie uns besucht haben!

Großzügige Spende des Strickclubs "Knäuel Grün-Weiß"

Unerwartet und überrraschend wurden die Kita und die Grundschule noch vor Weihnachten reich beschert. Einen dicken Scheck über jeweils 500 Euro überreichten die Damen vom Strickclub „Knäuel Grün-Weiß“ den Leitungen der Einrichtungen Waldemar Janzen und Yvonne Zimmermann. Annemarie Höfer und Renate Köbeler berichteten, dass sie sich seit zehn Jahren regelmäßig montags im Schützenhaus treffen, um zu stricken, aber vor allem auch, um Kaffee zu trinken und zu „klönen“. Zu Corona-Zeiten geht das leider nicht, daher wird jetzt im „Homeoffice“ produziert. Und das, was dabei zustandekommt, kann sich sehen lassen: Allein im letzten Jahr haben die Frauen rund 1300 selbst hergestellte Kleidungsstücke in die Tschernobyl-Region und nach Rumänien geschickt, und damit nicht genug: Neben den beiden Hilfstransporten haben die Frauen vom Strickclub auch an die Caritas gedacht und den Sozialverband mit gestrickten Baby-Sachen versorgt. Und trotzdem sind noch viele, viele Socken in den freien Verkauf gelangt. Mit anderen Worten: Die Strickdamen machen offensichtlich keine halben Sachen. Von Anfang an stand für sie fest, dass sie für einen guten Zweck stricken wollen. Und damit ihnen keine zu großen Unkosten entstehen, sind die Damen stets dankbar für Wollspenden.

Die Kita Sonnenwiese und die Grundschule sind jedenfalls überglücklich über den reichen Spendensegen, der hier in guten Händen ist. So will der Kindergarten Bausteine für den Bewegungsraum kaufen, und der Förderverein der Grundschule will ein Weihnachtsgeschenk für die Kinder anschaffen. Was genau, wird noch nicht verraten, aber: „Die Spende kommt komplett den Kindern zugute“, versicherte Sandra Prinzen vom Förderverein.

Der Nösseklos war da

Der Weihnachtsmarkt fällt dieses Jahr auch in Weitefeld aus. Der Nikolaus hat es sich aber nicht nehmen lassen, den Grundschulkindern ein kleines Nikolausgeschenk vorbeizubringen.

VIELEN DANK, lieber Nösseklos!

Hier klicken
Hier klicken
Voriger
Nächster

Termine 1. Halbjahr

 

Fahrt ins Apollo-Theater: FÄLLT LEIDER AUS…

Aufgrund der Corona-Lage bleiben auch die Theater bis zum 20. Dezember geschlossen und die Aufführungen werden ersatzlos gestrichen. Das Theater plant im neuen Jahr, das Stück aufzuführen. Dann sind wir mit dabei!

 

Beratungstage

Klassen 1 bis 3

Donnerstag, 14.Januar 2021 von 13.30-17 Uhr

Freitag, 15. Januar 2021 von 7.30-13 Uhr

Klasse 4:

Montag, 18. Januar von 7.30-17.30 Uhr

 

 

Alle Jahre wieder...

…beschert uns Marco Strunk aus Weitefeld einen Weihnachtsbaum. Das ist schon zur Tradition geworden, seit seine Kinder hier zur Schule gegangen sind. Zuerst wurde der Klassenraum der Jungs geschmückt, und als sie die Schule verließen, spendete Herr Strunk der Schule weiterhin einen wunderschönen Baum, der im Eingangsbereich unserer Schule aufgestellt wird. Dafür sagen wir alle ein ganz großes Dankeschön!

Herr Strunk hat die Weihnachtsbaumplantage seines Schwiegervaters übernommen und züchtet und verkauft als „Forstwirt im Nebengewerbe“ Weihnachtsbäume in Oberdreisbach-Weitefeld.

Geschmückt wird er seit einigen Jahren von den Betreuungskindern und ihren Betreuerinnen, Michaela Lautz und Daiana Demmer. Jedes Jahr sieht er wieder ein wenig anders aus, da neue Basteleien dazukommen. Vielen Dank euch allen!

Projekt "Heimatliebe"

Der Förderverein unserer Schule hat sich bei dem Projekt „Heimatliebe“ der Sparkassen angemeldet. Wir sammeln dort Coins für das Projekt „Trommelzauber“ und bitten um Ihre Unterstützung. Das geht ganz einfach! Immer, wenn Sie in einer Sparkassenfiliale vorbeikommen, können Sie sich Coins geben lassen. Der einfachste Weg ist aber, den Sparkassen-Newsletter zu abbonieren, denn dann bekommt man monatlich 1000 Coins gutgeschrieben, die Sie dann wiederum für unser Projekt einsetzen können.

Vielen Dank – sagen jetzt schon alle Kinder der Grundschule Weitefeld.

Unter diesem Link kommen Sie auf die richtige Internetseite: https://www.skwws-heimatliebe.de/

Das etwas andere Lichterfest...

Viele schöne Traditionen fallen dieses Jahr aus, wie auch das Lichterfest in Weitefeld.

Das hält uns aber nicht davon ab, viele kleine Lichterfeste in unseren Klassen zu feiern. Mit den gebastelten Laternen zogendie Kinder am St.-Martins-Tag durchs`s Dorf, ohne Musik und Gesang, aber trotzdem fröhlich. Zum Abschluss des Spaziergangs gab es Weckmänner von Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, die wie jedes Jahr geteilt wurden.

Kuschelige Decken für kalte Zeiten

„Lüften!“ und das alle 20 Minuten. Auch das gehört neben dem Tragen von Masken, dem Händewaschen und dem Abstand halten zum Schulalltag. Die Kinder der Grundschule Weitefeld haben bisher schon eine zusätzliche Jacke über dem Stuhl hängen, die sie zwischendurch immer wieder anziehen können. Doch aus der Elternschaft kam kürzlich der Vorschlag, Decken für alle anzuschaffen. Von einem Teil des Erlöses des letzten Kinderbasars in Weitefeld bekamen diese Woche alle Schüler eine kuschelige Decke, die gerne und dankbar genutzt wird. Denn wirklich kalte Tage kommen demnächst erst auf uns zu.

Nach den Herbstferien geht es weiter!

Die Infektionszahlen steigen derzeit rasant an. Für unsere Schule hat es zunächst noch keine Auswirkungen, und wir sehen uns nach den Herbstferien alle wieder. Darüber freuen wir uns. Und wir müssen gemeinsam daran arbeiten, dass die Schule auch weiterhin geöffnet bleibt. Denn in vielen Fällen sind die Haupttreiber private Feiern. Wenn wir alle verantwortungsbewusst mit unserer und der Gesundheit anderer umgehen, werden wir vor einer neuen Schulschließung und Homeschooling bewahrt bleiben.

 

Unterstützen Sie den Förderverein! Ganz kostenlos...

smile.amazon.de

Seit neuestem haben Sie auch über smile.amazon.de die Möglichkeit den Förderverein unserer Schule finanziell zu unterstützen. Dafür müssen Sie sich einmalig bei smile.amazon.de über das eigene Amazonkonto anmelden und unseren Verein auswählen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Für jeden Einkauf von smile-unterstützten Produkten zahlt Amazon 0,5% an uns aus. 

Nach Anmeldung bei smile.amazon.de kann dieses dann auch direkt in der Amazon App unter Einstellungen eingestellt werden und wird somit dann automatisch bei jedem Kauf berücksichtigt. Ansonsten muss direkt über die smile.amazon.de Seite eingekauft werden. Sonst kann der Einkauf nicht berücksichtigt werden.

Um uns zu unterstützen können Sie auch einfach auf den Link unten klicken und Sie werden automatisch nach Amazon weitergeleitet.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Link:

https://smile.amazon.de/ch/02-660-32250

 

 

Neues aus der Erste-Hilfe-AG

Gemeinsam mit Dieter Theis haben sich die Kinder täuschend echte Verletzungen gemalt. Gruselig…

Besichtigung des Klärwerks in Wallmenroth

Wasser – ein tolles und sehr umfangreiches Thema behandelt gerade die Klasse 3 im Sachunterricht. Als Abschluss der Einheit besuchte die Klasse 3 die Klärwerkanlage in Wallmeroth. Herr Meier erzählte den Kindern alles über Rechen, Sandfang, Vorklärbecken, Belebungsbecken und Nachklärbecken. Vielen Dank dafür!

Voriger
Nächster

Ein Tag im Wald

Welche Bäume stehen in unserem Wald, welche Pflanzen wachsen hier und welche Tiere haben im Wald ihr Zuhause? Das alles und noch Vieles mehr finden die Kinder der 3. Klasse gerade heraus. und wo könnte man das besser tun als vor Ort? Also machte sich die Klasse auf in den Wald und verbrachte dort den ganzen Vormittag. Aber nicht nur Sachunterricht stand auf dem Programm, sondern es wurden Nomen, Verben und Adjektive rund um den Wald gesammelt und aufgeschrieben und auch Mathe fand seinen Platz.

Lernen in der Natur macht noch mehr Spaß!


Sie wollen noch mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen gerne.